Verordnungen zum Stromversorgungsgesetz

Keine neue Hochspannungssteuer für die Stromkonsumenten im Berggebiet!

EIN DOSSIER DER SP OBERWALLIS

Vorbemerkungen

Die Frage der Wasserkraft und ihres Stellenwertes für die weitere Entwicklung des Berggebietes rückt wieder vermehrt in das Zentrum der politischen Debatten:

  •  Die Gebirgskantone verlangen eine bescheidene Erhöhung der Wasserzinse.
  • Der Kanton Graubünden will die Wasserkraftwerke nach angepassten Grundsätzen besteuern. Neu geht es darum, die Differenz zwischen dem neu an der Börse in Leipzig ermittelten Marktpreis und den Gestehungskosten zu besteuern.
  • Im Rahmen der Arbeiten des Wirtschaftsforum Graubünden wurden Berechnungen über das vorhandene Potential angesellt, die sinnvoller Weise für den gesamten Alpenraum konkretisiert werden müssten.
  • Im Wallis wird dieser Konflikt durch Kleinaktionäre und die Gemeinden Simplon-Dorf und Gondo am Beispiel der 10 Millionen unversteuerten Gewinne der Energie Electrique du Simplon (EES) ausgetragen.

Das Dossier befindet sich als pdf-Datei im Materialordner.

24. Feb 2015