Stellungnahme der SP Oberwallis vom 12. Juli 2011

Langsam aber sicher beginnen die SBB zu begreifen, dass die Bahn schneller und effizienter werden muss. Die NZZ weiss zu berichten: Bis 2025 möchten die Planerinnen und Planer der Bundesbahnen die Fahrzeit zwischen Zürich und Bern dank dem Chestenbergtunnel und dank dem Honeret Tunnel auf 45 Minuten reduzieren.

Eine vergleichbare Beschleunigung der Fahrzeiten zwischen Bern und Brig ist sogar mit wenig Aufwand  möglich. Damit würde der bisherige Stundentakt durch einen Drei-Viertel-Stundentakt abgelöst. Mit Zügen alle 15 Minuten. Das heisst sowohl Brig wie Visp wären von Basel und Zürich in 90 Minuten erreichbar.

Wenn der öffentliche Verkehr attraktiver wird, reisen vielleicht auch mehr Gäste mit dem Zug anstatt mit dem Auto in das Oberwallis. Und das Oberwallis wird als Wohn- und Arbeitsort attraktiver.

Der Kanton Wallis muss aus dem Tiefschlaf der Ära Rey-Bellet erwachen. Die SP-Oberwallis wird im Grossen Rat von Staatsrat Melly eine Studie mit dem Arbeitstitel: Zürich – Visp in 83 Minuten, fordern.

Nach der möglichen Wahl eines Vertreters der SP Oberwallis nach Bern wird dies einer unserer Schwerpunkte sein.

25. Feb 2015