Bisher standen zwei Thesen im politischen Raum.

Für die SP eignet sich der Simplon nicht für den Lastwagenverkehr. Die Lastwagen gehören auf die Schiene.

Kanton und Bund gingen bisher – unterstützt von allen bürgerlichen Parteien - einen anderen Weg. Sie wollten den Simplon - dank Investitionen - sicher für Lastwagen machen.

Für 4.5 Millionen wurde  für den gefährlichen Haselkehr ein wunderschönes Bremsbett erstellt. Bereits Kilometer im Voraus werden alle Lastwagen mit Bildertafeln auf dieses technische Wunderwerk aufmerksam gemacht.

Nichts ist so brutal wie die Wirklichkeit. Wenige Wochen nach der Fertigstellung folgte der erste Test. Ein Lastwagen aus Estland fuhr zu schnell auf die Wichelkurve zu. Statt das Kiesbett zu benutzen, kippte er in der Kurve um. Test nicht bestanden.

Über den Simplon verkehren viele Lastwagen mit Gefahrengut. Früher oder später wird ein grosser Unfall geschehen. Die teuren Investitionen haben nachweislich nichts gebracht.

Die SP wird in Sitten und in Bern nachstossen. Und ist hoffentlich neu auch im Gemeinderat von Ried-Brig vertreten.

25. Feb 2015