Als einzige Partei haben wir von der SP Oberwallis in Sachen Verladetarife am Lötschberg etwas bewegt. Beide Male half uns der Preisüberwacher. Zuerst Marti und dann Meierhans.

Jetzt wollen die Bahnen den Preisüberwacher dank CVP, FDP und der SVP entmachten. Meierhans soll künftig die Preiserhöhungen nicht mehr überprüfen dürfen.

Im Ständerat gewannen die Gegner des Preisüberwachers hoch mit 27 zu 10 Stimmen. Wo waren unsere beiden Walliser Ständeräte? Warum haben sie nicht Paul Rechsteiner unterstützt?

Nachdem wir die Alarmglocke gezogen haben, versuchen die BLS uns Oberwallisern Sand in die Augen zu streuen: Bis 2014 sei keine Preiserhöhung vorgesehen.

Auch schlechte Rechner wissen: In 21 Monaten ist 2014. Und dann werden die BLS zuschlagen. Ohne Preisüberwacher sind wir den Bernern ausgeliefert. Ohne Preisüberwacher werden wir den Berner Vorortsverkehr noch stärker quersubventionieren.

Umso mehr als dass unsere beiden Oberwalliser BLS-Verwaltungsräte so stumm sind wie tote Fische.

Was machen unsere Walliser Nationalräte? Wir bleiben dran.

25. Feb 2015