Die Genesis Solartec AG baut in Raron eine topmoderne Produktionsstätte zur Herstellung von Solarpanels. Topmodern bedeutet: Minergiestandard, Prozesswasseraufbereitung in Trinkwasserqualität, Passivhaus mit hocheffizienter Gebäudetechnik, Fotovoltaik- und Windkraftanlage, Nullemissionsgebäude. Für die Mitarbeitenden wird ein bestes Arbeitsklima geschaffen mit dem Anbau von Pflanzen und Sträuchern innerhalb des Gebäudes.

Zudem baut Solartec AG eine Energiesiedlung für Mitarbeitende oder weitere Interessierte. Die Hausbesitzenden sind durch ihre Häuser energieunabhängig, produzieren Strom mit Solaranlage und Windrad. Der Energieproduktion und -verbrauch innerhalb der Siedlung wird geregelt von einer Zentrale aus. Allen Hausbesitzenden wird ein Elektroauto zur Verfügung gestellt. Kinder werden durch die eigene Kindertagesstätte betreut. Biotop wie Spiel- und Grillplatz steht der Gemeinschaft zur Verfügung.

Das ganze Projekt tönt für atomgeschädigte Ohren wie ein Märchen aus tausendundeiner Nacht oder ein verfrühter 1. April Scherz.

Doch es ist der Schritt in die richtige Richtung. Alle Möglichkeiten zur Ausschöpfung erneuerbarer Energie müssen genutzt werden. Die Technik ist vorhanden und wird laufend verbessert. Die SPO fordert schon lange eine Produktionsstätte für Solaranlagen im Raume Oberwallis. Allerdings ist das Projekt der Genesis Solartec AG ein grosses Stück und erst ein Entwurf auf Papier. Bleibt es beim Märchen?

Arbeitsgruppe Energie, SP Oberwallis

25. Feb 2015