Samstag, 28. April 2018, 8:45

Programm

08:45  Kaffee und Gipfeli

 09:15 Inputreferat I  :     Klimafacts und die Entwicklung der touristischen Nachfrage mit Therese Lehmann Friedli, Dr.rer.oec.

09:45 Diskussion I :      Wie können die Gesellschaft und die Touristen besser sensibilisiert werden? Welche politischen Instrumente

                                      sind möglich bzw. wirksam?                                         

10:15 Pause

                                             

10:30 Inputreferat II       Chancen und Herausforderungen sowie die Folgen für die Angebotsgestaltung, Therese Lehmann Friedli, Dr.rer.oec.        

11:00 Diskussion II       Was heisst das für die Entwicklung alpiner (Tourismus-)Regionen? Welche Möglichkeiten für eine nachhaltige

                                    Weiterentwicklung sind umsetzbar? Wie wirken aktuelle Trends im Reiseverhalten? 

 

anschliessend Apéro

 

Therese Lehmann Friedli, Dr.rer.oec., 1971, ist seit dem 1. Januar 2013 stellvertretende Leiterin der Forschungsstelle Tourismus (CRED-T) im Zentrum für Regionalentwicklung.

Sie war von 2008 bis Januar 2012 wissenschaftliche Assistentin und Doktorandin am Forschungs-institut für Freizeit und Tourismus (FIF) und bis Ende 2012 am CRED in der Forschungsstelle Tourismus. Ihre Dissertation schloss sie bei Prof. em. Dr. Hansruedi Müller ab. Darin beschäftigte sie sich mit der ökonomischen Relevanz von Klimaanpassung im alpinen Tourismus.

Zuvor studierte sie von 2001 bis 2007 auf dem zweiten Bildungsweg Volkswirtschaft, Medienwissen-schaft und Betriebswirtschaft an der Universität Bern. Zuvor arbeitete sie mehrere Jahre als Lehrerin auf der Mittelstufe.

Ihre Forschungsschwerpunkte:

  • Tourismus und Umweltökonomie (Klima/Umwelt/Energie)
  • Tourisms und Erlebnisökonomie
  • Entwicklungen in der touristischen Bildung
  • Digitalisierung im Tourismus

 

Für alle Mitglieder und Sympathisanten der SP Oberwallis.

Auch ohne Voranmeldung möglich; oder gerne unter:  spo@rhone.ch