Publikationen der SP Oberwallis.

  • 2015

  • Beobachter Preis, „Prix Courage“ für Kurt Marti Frau Amherd fürs Oberwallis? Weiter
  • Der Weinhändler Giroud ist ein knallharter rechter Politiker. Brigitte Hauser war für ihn eine Mörderin, weil sie vernünftigerweise für die Fristenlösung eintrat. Weiter
  • In der Lonza wird hart gearbeitet. Die Produktion läuft auf vollen Touren. Doch die Lonza leidet – wie die gesamte Exportindustrie und der Tourismus – unter dem zu harten Franken. Der Verwaltungsrat der Lonza hat Stefan Borgas in die Wüste geschickt. Weiter
  • Verordnungen zum Stromversorgungsgesetz Keine neue Hochspannungssteuer für die Stromkonsumenten im Berggebiet! EIN DOSSIER DER SP OBERWALLIS Vorbemerkungen Die Frage der Wasserkraft und ihres Stellenwertes für die weitere Entwicklung des Berggebietes rückt wieder vermehrt in das Ze Weiter
  • SPO Stellungnahme vom 16. Mai 2010 Muss das Wallis den Autoverlad selber übernehmen? Der Lötschberg-Autoverlad der BLS ist hochrentabel. Das hat Preisüberwacher Werner Marti vor sieben Jahren festgestellt. Weiter
  • Unsere Politik basiert auf drei zentralen Elementen: ·      Erstens braucht es ein neues Akutspital im Oberwallis. Weiter
  • Im Oberwallis sind alle Parteien – mit Ausnahme der SP – gegen die Abzocker-Initiative. Weiter
  • Die EnAlpin gehört dem Land und den Gemeinden Baden-Württembergs; des heute rotgrünen Baden-Württemberg. René Dirren vertritt die Interessen dieses deutschen Bundeslandes und seiner Gemeinden. Weiter
  • Jede Gesellschaft braucht kritische Stimmen und jede Demokratie, Opposition. Sonst funktionieren beide nicht. Denn Kritik zwingt Systeme zur Korrektur. Kurt Marti hat als Redaktor der Roten Anneliese viele Skandale aufgedeckt. Er wurde von der CVP-Justiz gejagt. Weiter
  • Kantonale Wahlen Die SPO zu den eidgenössischen Abstimmungen Neo-Nazi-Fahne Die SP Oberwallis empfiehlt 2 x Nein am 09. Juni 2013 SPO - Kongress vom 14. Juni 201 im DiLei in Susten Die SP Oberwallis empfiehlt 1x Nein und 2x Ja  am 22. Weiter
  • WKB-Erdbeben: Endlich handeln Walliser Rat nach der Tat Trio adio Ein klares Ja zur Zweitwohnungsinitiative 2 Milliarden - Ballon? Weiter
  • Der Reichtum des Wallis sind die Menschen, das Wasser, der Wind, die Sonne – und eine ökologisch und ökonomisch richtige Politik Vorbemerkungen Die Energiepolitik rückt immer mehr ins Zentrum der Politik der Gemeinde, Kantone und des Bundes. Weiter
  • Antrag auf Überprüfung der Autoverladetarife am Lötschberg Sehr geehrter Herr Meierhans Die Sozialdemokratische Partei Oberwallis (SPO) stellt hiermit den Antrag, dass die Preisüberwachung die Autoverladetarife der BLS am Lötschberg einer Untersuchung unterzieht. Wir stellen dazu fest: Weiter
  • Während die SP Oberwallis für ein neues Akutspital im Oberwallis einsteht und eine gute Anbindung ans Berner Inselspital sucht, fordern Politiker in Sitten den Ausbau des Sittener Spitals zu einem Kantonsspital. Weiter
  • Die neuesten Umfragen des GSF-Forschungsinsituts von Claude Longchamp müssten zu denken geben. Die Abzocker-Initiative ist mehr als gut unterwegs. Vasella hat definitiv für Rückenwind gesorgt. Als einzige Partei im Oberwallis unterstützt die Linke die Initiative Minder. Weiter