Publikationen der SP Oberwallis.

  • 2015

  • Die neuesten Umfragen des GSF-Forschungsinsituts von Claude Longchamp müssten zu denken geben. Die Abzocker-Initiative ist mehr als gut unterwegs. Vasella hat definitiv für Rückenwind gesorgt. Als einzige Partei im Oberwallis unterstützt die Linke die Initiative Minder. Weiter
  • In der Sonntagszeitung von heute erklärt Oskar Freysinger sein Denunzianten-System gegen Kinder von Sans-Papiers. Schritt für Schritt und für alle verständlich: 1. Sans-Papier sind Illegale, die in der Schweiz nichts verloren haben. Weiter
  • Viola Amherd will sich neu für die Interessen des Oberwallis einsetzen. Das wird langsam aber sicher Zeit. Das Oberwallis lebt von der Industrie und vom Tourismus. Weiter
  • Das Oberwallis hat einen Sitz im Grossrat verloren; dies auf Grund des schwindenden Bevölkerungsanteils. Die SP konnte ihre vier Sitze verteidigen. Weiter
  • Das Wallis ist ein Volk von Eigentümern. Während Jahrzehnten haben die privaten Versicherer die Walliser Eigentümer abgezockt. Deshalb haben wir viel zu viel für die Gebäudeversicherung bezahlt. Mit ein Grund: Viele Versicherungsvertreter waren gleichzeitig Politiker. Weiter
  • 11 SPO-Eckwerte zur Energiepolitik Die SPO wird im Rahmen der allen offen stehenden Arbeitsgruppe die notwendige Debatte über die Ausrichtung der Energiepolitik fortsetzen, weiter vertiefen und laufend aktualisieren. Das Papier steht als pdf-Datei im Materialordner zur Verfügung. Weiter
  • Die Preisoberwachung hat vor einigen Jahren im Rahmen einer einvernehmlichen Regelung diverse Preise im Autoverlad am Lötschberg gesenkt. Solange die BLS keine Preiserhöhungen plant, sehen wir keine Notwendigkeit zu einer Intervention. Weiter
  • Die SP Oberwallis fordert neben der besseren Anbindung an Bern und dem dortigen Inselspital den Bau eines neuen Akutspitals im Oberwallis. Wir fordern ein neues Akut-spital für das Oberwallis mit 200 Betten. Heute braucht es pro 1000 EinwohnerInnen 2 Akutbetten. Weiter
  • Leider hat Oskar Freysinger in Bern die für das Wallis wichtigen Dossiers jeweils nicht genügend studiert. Neu will er gleichzeitig in Bern und in Sitten politisierten. Weiter
  • Das Oberwallis ist in Sachen Informationen aus dem Unterwallis ein Funk-Loch. Wir nehmen in der Regel nicht einmal mehr wahr, was die welschen Medien berichten. Weiter
  • Schluss den schwarzen und gelben Fundamentalisten Einen würdigen Tod Nein zur Mogelpackung „Familieninitiative“! Weiter
  • Minder-Initiative Die Schweizerinnen und Schweizer haben genug von den überrissenen Abzocker Gehältern der Manager. Das Volk hat die Minderinitiative mit 68 % angenommen; trotz der millionenschweren Kampagne von Economiesuisse. Damit wurde eine erste Türe aufgestossen. Weiter
  • Die Mehrheit der Wählerinnen und Wähler der CVP sind tendenziell für die Annahme der Initiative Weber. Weiter
  • Das Wallis ist an einem schnelleren Ausstieg aus der Atomenergie interessiert. Das Positionspapier wurde am Kongress der SPO vom 11. Juni 2011 in Brig vorgestellt und einstimmig verabschiedet. Als einzige Partei fordert die SPO: 1. Strom und Wasser sparen als erste Priorität. 2. Weiter
  • Sind die Auto-Verladetarife am Lötschberg auch nach der Senkung von 2004 immer noch überrissen? Eine Studie der Alpen-Initiative hat die Kosten für die Einrichtung eines Verlades hochgerechnet. Weiter