Publikationen der SP Oberwallis.

  • 2015

  • Weisse Gämsen sind nicht geschützt. Jeder Jäger und jeder Jägerin kann sie schiessen. Jetzt hat ein Jäger abgedrückt und alle sind empört. Und der Schütze selber arg zerknirscht. Ab und zu bewegen kleine Geschichten uns alle. Weiter
  • Erdbeben würde Walliser Banken ruinieren Franken-Gipfel: Schmid will Geld und Cina schläft noch Dank an den Briger Leon Borer Vernünftiger Schutz vor Waffengewalt ist im Interesse aller Was geht uns Zürich-Altstetten an? CVP und ihre Bundesrätin gegen Randregionen Die Gewinne der W Weiter
  • Weiterfürhung der Studie zur Hochspannungsleitung MIt Spannung erwartet... Tourismus-Gipflei II: Kleine Brötchen Wo bleibt das Oberwallis?   Weiter
  • Das Oberwallis leidet wie wenig andere Regionen der Schweiz unter dem zu harten Franken. Der Kurs der Lonza-Aktie ist in den letzten Wochen um 21 Prozent abgesackt. Der Druck auf die Löhne wird steigen. Auslagerungen der Produktion drohen. Noch härter trifft es den Tourismus. Weiter
  • SPO Stellungnahme vom 1. August 2011 Nationalbank kann, wenn sie will Die Lonza will nichts gegen den harten Franken machen. Dank dem harten Franken kann sie in Visp die Löhne drücken. Und im Ausland günstig Firmen einkaufen. Christoph Blocher will die Zinsen in der Schweiz erhöhen. Weiter
  • Vor zwei Jahren schickte die Walliser Bevölkerung das neue Tourismusgesetz bachab. Viele Kommissionen und Tourismus-Gipfelis haben getagt. Weiter
  • JUSOO neu zweitstärkste Jungpartei im Oberwallis E-Commerce: Wallis Tourismus scheitert 1.40 Franken pro Euro - Jetzt! Armee handelt nicht - und will auch in Zukunft nicht handeln Auf den Leim gegangen Staatsrat lässt Raron im Stich Advent in Naters   Weiter
  • Freitag, den 18. November 2011 ab 19.00 Uhr, in Susten im Zentrum Dilei, Mischlersaal Reynard zu Besuch im Oberwallis Am letzten Freitag lud die SP Oberwallis zu ihrem ordentlichen Herbst-Kongress nach Susten. Weiter
  • Spitalpolitik: Klare Strategien statt plumpe Manöver Endlich eine Kommission Strompreise: Zu viel kassiert - Geld zurück! Dürfen grundversicherte Oberwalliser nicht mehr ins Insel-Spital? Auf dem Konkordiaplatz baden gehen? Konkordia-Bad II Der Tarif der neuen Strombarone Weiter
  • SPO Stellungnahme vom 10. Juni 2010 Erfolgreicher Sturm im Wasserglas (I) Die Bitscher haben das Recht, 1.7 Millionen Kubikmeter Massa-Wasser für das Wässern zu nutzen. Weiter
  • SPO Stellungnahme vom 21. September 2010 Nein am Sonntag zum ungerechten AVIG! Wie die Westschweizer Kantone muss auch das Wallis die unsoziale und ungerechte Revision der Arbeitslosenversicherung (AVIG) ablehnen. Weiter
  • CVP und BDP auf Schmusekurs gegen das Wallis Wallis: Armee zur Hälfte weg CVP-Schattenkammer Vor dem Entscheid alle Zahlen auf den Tisch 40 Prozent für Hänni Flugplatz Raron: SP-Nationalrat Reynard interveniert beim Bundesrat Autobahn-Märchenstunde Constellium: die Regierung sch Weiter
  • Der Entscheid des Bundesrates zum Zweitwohnungsbau ist Gift für den Tourismus und damit auch für das Berggebiet insgesamt. Fehler 1: Der Bundesrat hätte ein dringliches Gesetz vorschlagen müssen. Und keine Verordnung. Die Verordnung schafft keine Rechtssicherheit. Weiter
  • Noch ist das Walliser Kantonsgericht verfassungswidrig zusammengesetzt: Zu viele CVP-Richter urteilen über uns Walliserinnen und Walliser. Nach den nächsten Grossratswahlen wird sich dies absehbar ändern. Weiter
  • SPO Stellungnahme vom 18. Februar 2011 Wallis muss das Heft bei der EnAlpin richtig in die Hand nehmen René Dirren ist ein fähiger Manager. Gut für ihn. Dirren hat in den vergangenen Jahren für die Franzosen und Deutschen gearbeitet. Schlecht für das Wallis. Weiter